Bergmännischer Kulturverein Bad Bleiberg

MUNDART AUS DEM BLEIBERGER TAL

A,å (å-wird wie O gesprochen)

åba → herunter                                                    
åbdruckn → sprengen                                       
åbdurch → hinunter                              
åbgnudlt → abgenützt,der Bohrer ist abgenützt            
Åbkehr → Querrinne                                          
åbraman → wegräumen, das Ort räumen                     
åbtreibn → lockeres Gestein entfernen                       
ånggenzn → anbrauchen                                    
Ånhub → Arbeitsbeginn                                          
ånhebn → beginnen                                            
ånklåmpern → anklammern                               
Ånpåck, an guatn → gutes Arbeitsverständnis    
åntåtzn → Querriegellager meißeln                         
åntauchen → anschubsen                                   
Årbat, de → Arbeit
Aufbruch → Gesteinsabbau nach oben
aufschraufn → aufdrehen
ausblåsn → Bohrloch säubern
ausgegglegglt → ausgeschlagen

B
bads—–beides
Barbaraschnåps—–heißer, gewürzter Obstler
Beahrar—–alter Handbohrer im Bergbau
Beil—–Stopfen für das Bohrloch
beilafig—–ungefähr
beilvol—–randvoll
bergfertig—–köperlich am Boden sein
Bergkitl—–Rock der Bergmannstracht
Bewetarung—–Belüftung im Bergbau
Biahn—–Arbeitsbühne im Aufbruch
Bingen—–eingezäunter Einbruch
Blånkn—–Bretterwand
Blåt—–Gesteinsschicht im Bergbau
Bodnlådn—–Brett, 32mm stark
Bohrbret—–Unterlagebrett beim Bohren
brantig—–trockene Kehle nach einer Sauferei
Brenar—–Brenner der Karbidlampe
Brenarbirschtl—–Reinigungsbürste für den Brenner
Bruch—–vorderste Abbaustelle im Stollen

C
Cariola——Schubkarre
Capo—–Meister, Verantwortlicher

D
Dåchlådn—–Brett, 22mm stark
darmeagget—–zerbeult
darploit—–beschädigt, verbeult
Dratl, Dratlziagar—–Seil- oder Kettenspanner
Drum—–Teilstück
Durchschlåg—–Löchern eines Stollens

E
Eggn gång—–viel geleistet haben
eichntuan—–eine Pause machen
Eisn—–alter Handbohrer
Eitzele—–ein kleines Stück
Erzkibl—–eisenbeschlagener Holzkübel zur Erzförderung
Erzrechn—–geschmiedeter Rechen als Hilfe bei der Erzfüllung

F
Fåhrt—–begehbare Strecke zwischen zwei Läufen
Fåhrtlådn—–Brett im Bergbau, 50mm stark
Fedarschtutz—–Federverzierung am Hut der Bergmannstracht
feichtan—–aus Fichtenholz
ferdarn—–Erz fördern
Fihrungslåtn—–Lärchenholz zum Führen des Förderkorbes im Schacht
Filar—–Bergmann, der Erz in einen Hunt füllt
Firschtn—–Deckenfirste im Stollen
Firschtnar—–oberster Schuß im Stollenprofil
Forchn—–Föhre
fülln—–gesprengtes Gestein im Bergwerk abtransportieren
Fux—–Holznagel zum Sichern der Zimmerung im Bergwerk

G
Galzn—–Schmiere, Fett
Gan—–Funken bei der Schleifmaschine
Gaschgarle—–Öllampe im Bergbau
Glumpat—–unbrauchbare Gegenstände
Gosn—–Schüttvorrichtung im Bergbau

H
Håckn—–Beil
hal aussargång—–besten Abbauerfolg erzielt
Hålbtal—–Hälfte eines längsgeteilten Baumstammes
Håltigs—–erzhältiges Gestein
Håschpl—–Aufzug
Hauar—–Hauer im Bergwerk
Haubach—–Hauwerk im Bergbau
Hebmandl—–Winde
Herrnschicht—–Schichtarbeit ohne Zulagen
Hunt—–Förderwagen im Bergbau

K
Kåppn—–Kalottenzimmerung im Bergbau
Kapslschachtele—–Zündkapseldose
Kapslzångan—–Zange zur Befestigung der Zündkapsel an der Zündschnur
kartar—–leer, ausgeerzt
Kåstn—–Hohlraumausfüllung mit Holz zur Sicherung im Bergwerk
Klaftarketn—–Meßgerät im Bergbau
Klåmpar—–Verbindungsklammer für die Zimmerung
Kluft—–Hohlraum zwischen zwei Gesteinsschichten
Knåppnlechar—–Bergwerksstollen
Knåppschåft—–Gesamtheit der Bergleute
Knecht—–Bohrstütze im Bergwerk
Kohle—–Lok
Kohlefåhrar—–Lokführer im Bergwerk
Krak stiern—–Mineralien suchen
Kråtzn—–Haue
Kreizschår—–Zimmerung im Bergbau
Kutar—–Berufszweig im Bergbau
Kutarbua—–Berglehrling beim Zerkleinern von Gesteinsbrocken

L
Lådschtock—–Ladestock zum Befüllen des Bohrloches
Laftriegl—–ungarischer Grubenhunt
Lahm—–Lehm
Lahmwutzl—–Lehmpfropfen zum Zustopfen des Bohrloches
Lampas—–Zierstreifen bei der Bergmannstracht
Lånzn—–Stützholz im Bergbau
Las—–Fahrrinne
Lauf—–Bergwerksstollen
laut sein—–lockeres Gestein in der Firste
Lautn—–großer Steinbrocken im Bergbau
Lautnstierar—–Stange zum Abtreiben losen Gesteins im Bergbau
Lutn—–Holzrinne

M
Mårkscheidar—–Grubenvermesser
Mugl—–Stein Muntloch—–Stolleneingang
N
Nåbar—–Bohrer
nojen—–bohren
nutz—–brauchbar

O
oachn—–hinab
Ort åbgebohrt—–bohren, laden und sprengen im Bergwerk
Ort ramen—–Arbeitsplatz im Stollen freimachen

P
pandarn—–Material mit Wucht zerkleinern
pelzn—–abstützen
Pochar—–Erzstampfer
Pochwerk—–Stampfwerk
Pråg—–Stollenseite
Puchar—–Vorschlaghammer
Pundl—–Plumpsklo
Pundlkibl—–Gebinde in der Grube als Abort
Pundlramar—–Plumpskloentsorger
Putsch—–Wassergefäß

Q
Quel—–Distanzholz im Bergbau

R
Ras—–eine Fuhre
Raumarin—–Gerät zum Säubern des Bohrloches
Reichlådn—–Brett, 25mm sta
Rol—–Erzschüttkanal aus Eisenrk oder Holz

S
Schåcht abteifn—–Bergwerkschacht nach unten treiben
Schåln—–Förderkorb
Schår—–Zimmerung im Bergbau
Schein—–Reflektor bei der Karbidlampe
Schintarei—–Schwerarbeit
Schlagl—–Seitenraum im Bergwerk
Schlågwetar—–Spannungen im Berg
Schlapf—–Balken zum Holzziehen
schlechte Wetar—–Luft ohne Sauerstoff im Bergwerk
schlenkarn—–alte Handbohrweise im Bergbau
Schlenkarpuchar—–Schlegel mit biegsamem Stiel (Bergbau)
Schpeibar—–Strohhalm zur Zündung des Schwarzpulvers
schreman—–meißeln
Schtock—–Zimmerung im  Bergbau zur Stützung nach oben
Schtollnkråtzar—–Bergmann
Schtuafn—–Gesteinsstück
Schtuahl—–Zimmerung im Bergbau zur seitlichen Stützung
Schur—–Überleitungsstück bei Förderbändern
Schut—–Erzschüttkanal
Soln—–Boden des Bergwerksstollens
Sumpf—–Schachtboden im Bergwerk

T
Tågwerk—–die Arbeit eines Tages
Tåtz—–Felsaufleger für Querriegel (Bergbau)
Tintnburg—–Bergdirektion
Tregl—–Fülltrog im Bergwerk
Tretn—–Steigbaum im Bergwerk
Tretnklompar—–Halteklammer am Steigbaum
Truhgnlådn—–Brett, 40mm stark

U
Uasch—–Wasserrinne
Ulm—–Seitenwand im Stollen
umluckn—–auskippen
Ungarischer—–ungarischer Grubenhunt (Laftriegl)

V
varblåsn—–Hohlraumverfüllung im Bergbau mit Hilfe von Luftdruck
Varlåg—–Firstenzimmerung im Bergbau
vor Ort—–Arbeitsplatz im Stollen

W
Wachn schlågn—–Lehmwutzel für die Bohrlochstopfung vorrichten
Wetar—–Frischluft im Bergbau
Wetarlutn—–Frischluftkanal im Bergbau
Wetartir—–Tür im Stollen zur Frischluftregulierung

Z
Zeigbuschn—–alter Handbohrersatz im Bergbau
Zeigream—–Eisenbügel zum Transportieren der “Eisen”
Zeigring—–Eisenring mit Holzkeil um den Handbohrersatz

 

Texte: Jakob “Zwirne” Wirnsperger aus dem Buch “Asoua Gfarflwerch“

Bezugsadresse des Buches:
Gasthaus Bergwerk
9530 Bad Bleiberg, Kirchweg 1
Österreich